Spannungskopfschmerzen - Was sind Spannungskopfschmerzen?

Spannungskopfschmerzen

Es sind Kopfschmerzen, die im Bereich des ganzen Kopfes auftreten, also beidseitig. Ca. 40% aller Kopfschmerzen sind Spannungskopfschmerzen. Es kommt zu einer Verkrampfung der Nackenmuskulatur, Stress, Zähneknirschen und Infekte können der Auslöser sein. Der Schmerz wird wie ein Ring um den Kopf beschrieben. Meistens tritt er das erste Mal zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr auf.

Der episodische Spannungskopfschmerz: tritt an mindestens einem und maximal 14 Tagen pro Monat, über einen Zeitraum von drei Monaten auf. Er betrifft mehr Frauen als Männer.

Der chronischer Spannungskopfschmerz: er wird als chronisch bezeichnet, wenn er durchschnittlich alle 6 Tage auftritt. Frauen und Männer sind gleich häufig betroffen.

Was beobachten wir im Institut?
In der Regel sind mehrere Nahrungsmittelunverträglichkeiten vorhanden, wenn Menschen zu Spannungskopfschmerzen neigen. Betroffen sind vor allem die unterschiedlichen Kohlenhydratarten.

Sehr häufig leiden diese Patienten auch unter Heuschnupfen, Asthma oder/ und Neurodermitis. Verstärkt kommt in der Familienanamnese ein Diabetes mellitus vor. Wir sehen, dass die Spannungskopfschmerzen viel mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und allgemein mit der Ernährungsweise zu tun haben. Zum näheren Einordnen der individuellen Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind weitere Angaben aus unserem Selbsttest nötig.